iOS 8 Jailbreak: Stefan Esser meldet sich zu Wort
Kommentare

Kaum hat Apple am vergangenen Montagabend die erste Beta-Version von iOS 8 auf der WWDC Entwicklerkonferenz in San Francisco vorgesellt, folgen schon die ersten Meldungen der Hacker in Richtung möglicher Jailbreaks.

Stefan Esser, deutscher Entwickler und Jailbreak-Experte (@i0n1c), der an dem Jailbreak für iOS 4 beteiligt war und einen untethered Jailbreak für iOS 7.1.1 auf einem iPhone 5c durchführen konnte, meldet sich bereits zur Wort und teilt auf Twitter seine ersten Eindrücke mit.

Jailbreak für iOS 8 scheint nicht möglich

Die Frage ist erst einmal, ob ein Jailbreak auf iOS 8 überhaupt möglich sein wird oder ob Apple alle Sicherheitslücken schließen konnte. Doch so professionell und routiniert Apples Entwickler auch sein mögen, auf der anderen Seite des Tech-Universum sitzen die mindestens genauso versierten Hacker, die nur darauf warten, an dem Kräftemessen mit dem Unternehmen aus Cupertino teilzunehmen. Unmöglich scheint hier auf den ersten Blick nichts. 

So tweetet Stefan Esser zuerst, dass Apple bei iOS-8-Beta nicht alle Sicherheitslücken geschlossen habe, die bei iOS 7 schon vorhanden waren, und stellt somit der Community einen möglichen Jailbreak für iOS 8 in Aussicht, bevor das neue Betriebssystem überhaupt da ist.

Scheint also, dass der deutsche Hacker sich an dem Jailbreak schon versucht hat.

Hier sind die Tweets von @i0n1c: 

Am vergangenen Dienstag dann die Enttäuschung. Esser versendet einen weiteren Tweet, indem er behauptet, Apple hätte einen Root-Schutz in das neue Betriebssystem eingebaut und die Verzeichnisse strukturell so stark verändert, dass ein Jailbreak für iOS 8 fast unmöglich scheint. Nun gut, will eigentlich nur heißen, das Spiel wird komplizierter. Unmöglich, wie gesagt, scheint gar nichts.

Aufmacherbild: prison doors open von Shutterstock/ Urheberrecht 3dfoto

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -