iOS: Facebook-App saugt den iPhone-Akku leer
Kommentare

Die Facebook App scheint der Grund für den unstillbaren Energiedurst des iPhones zu sein. Das hat unter anderem der Ex-Genius-Bar Mitarbeiter Scotty Loveless herausgefunden, der in seiner Zeit in der Genius Bar und auch persönlich am meisten mit Batteriebeschwerden der iPhone-Kunden zu kämpfen hatte. Er ging der Sache auf den Grund und hat sein iPhone 5S mithilfe von „Instruments“ (einer App, die zum Apple developer tool Xcom gehört) analysiert. Die App funktioniert wie ein Activity Monitor. Dabei ist ihm aufgefallen, dass Facebook immer wieder an den Anfang der Liste springt, selbst wenn die App gerade inaktiv ist.

I just got the iPhone 5s about two weeks ago, and thought my battery was draining a little too quickly. Being the nerd that I am, I decided to run the app Instruments from Xcode, Apple’s developer tool, in order to see what the problem was. Basically, Instruments acts as an Activity Monitor for your iPhone, allowing developers (or nerds like me) to see every process currently running and how much memory and processing power each app is using in real-time. During this testing, Facebook kept jumping up on the process list even though I wasn’t using it. So I tried disabling Location Services and Background App Refresh for Facebook, and you’ll never guess what happened: my battery percentage increased. It jumped from 12% to 17%. Crazy.

Um unter iOS 7.1 die Aktualisierungen im Hintergrund abzuschalten, navigiert in die Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierungen. Dort könnt ihr entweder alle Aktualisierungen, oder nur die von bestimmten Apps abstellen. Bei den Hintergrundaktualisierungen handelt es sich nicht, wie man denken könnte, um Software-Updates, sondern um das stetige Laden von Inhalten. Ist die Einstellung aktiviert, werden Inhalte auch geladen, wenn die App nicht aktiv ist.

Ein weiterer Energiefresser: Multitasking

Sebastian Düvel, ebenfalls iOS-Entwickler, fand neben der Facebook-Hintergrundaktualisierung weitere Energiefresser, indem er dieselben Tools benutzte wie Loveless. Seit iOS 4 verfügt das iPhone über Multitasking. Apps werden häufig nur schlafen gelegt, anstatt richtig beendet zu werden und laufen im Hintergrund weiter. Das kann die Akkulaufzeit ebenfalls drastisch verkürzen. Schläft eine App, läuft sie im Hintergrund trotzdem weiter und steht auf Abruf bereit. Dadurch kann sie schneller wieder aufgebaut werden. Sie läuft dann bis zu zehn Minuten im Hintergrund und wird erst dann entlassen. Manche Apps machen sich das zunutze. So zum Beispiel WhatsApp: Der Messenger läuft nach Drücken des Homebuttons genau zehn Minuten weiter. Wenn man eine neue Nachricht bekommt, wird diese nicht über den Apple Push-Benachrichtigungsserver, sondern direkt von WhatsApp empfangen. Öffnet man innerhalb dieser zehn Minuten WhatsApp erneut (beispielsweise um die Nachricht zu lesen), beginnen die zehn Minuten Pufferzeit von Neuem.

So kann es sein, dass WhatsApp den ganzen Tag läuft und natürlich auch den ganzen Tag Energie frisst, was das Zeug hält. Facebook macht laut Düvel genau das: Es läuft den ganzen Tag, immer mal wieder für zehn Sekunden, und legt sich dann wieder schlafen. Um dem vorzubeugen, sollten Apps über die Multitasking-Leiste beendet werden. Dazu drückt ihr den Home Button schnell zwei Mal hintereinander. Unten erscheint daraufhin eine Leiste, wo ihr das zu beendende Programm antippt und es aus der Leiste entfernt. Wer seine Zeit nicht mit den Hintergrundaktivitäten von Facebook verschwenden möchte, dem rät Düvel zum Löschen der App. Wer Probleme mit dem Akku unter Android hat, sollte ebenfalls einen Blick auf die Multitasking-Aktivitäten seines Smartphones werfen.

Aufmacherbild: HILVERSUM, NETHERLANDS – JANUARY 28, 2014: Facebook is an online social networking service founded in February 2004 by Mark Zuckerberg with his college roommates and is now a fortune 500 company. / Urherber: Twin Design

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -