iPad mini: Schärfer als das Original
Kommentare

Die noch nicht existente zweite Generation des iPad mini soll Gerüchten zufolge mit Retina Display ausgestattet werden. Das hätte dann eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln und würde sich nicht länger am iPad 2 orientieren. Apple würde dadurch allerdings mit Mehrkosten von rund 30 Prozent belastet werden, behauptet die chinesische Technik-Website Digitimes unter Berufung auf eine nicht bestätigte Quelle.

Das iPad mini wurde basierend auf den Spezifikationen des iPad 2 gebaut, um von jetzt auf gleich alle nativen iPad Apps verfügbar zu machen, die für eine Auflösung von 1.024 x 768 optimiert sind. Gut, man hätte auch, wie beim iPad 4, die doppelte Auflösung nehmen können, was natürlich bei Neueinführung des Tablets ein höheres Risiko dargestellt hätte. Schließlich wusste man noch nicht, ob es sich verkauft.  

Das iPad mini galt daher unter Kritikern eher als Kompromiss, denn als technische Innovation. Technik von Vorgestern wurde in eine kleinere Hülle gequetscht und als neu verkauft. Ob man dem zustimmt, kann jeder für sich selbst entscheiden. Klar ist aber: Das iPad mini mit Retina Display ist ein Produkt, auf das viele warten. Und zwar nicht zuletzt um eine Sache noch angenehmer zu machen: Das Lesen. 

Aufmacherbild: Screenshot http://www.apple.com/de/ipad/compare

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -