iPhone 5 Jailbreak: Sinnvoll oder überflüssig?
Kommentare

Die Hacker sind mal wieder fleißig am Werkeln, um sogenannte Bootrom Exploits zu finden, die einen Jailbreak ermöglichen. Der aus der Szene bekannte i0n1c alias Stefan Esser klagte heute bei Twitter über Schwierigkeiten mit dem iPhone 5.

Das Ganze wirft bei uns die Frage auf, ob sich ein Jailbreak überhaupt noch lohnt. Früher konnte man dadurch viele nützliche Funktionen aufs iPhone bringen, die Apple nicht vorgesehen hatte. Mittlerweile bei iOS 6.1 angekommen, sind fast alle Funktionen verfügbar, die früher einen Jailbreak erforderten. Einzige beliebte Modifikation, nach der sich noch immer viele sehnen, sind die sogennannten SB Settings. Dabei handelt es sich um ein Shortcut-Menü in der Mitteilungszentrale, über welches sich Bluettooth, WLAN oder die Ortungsfunktion schnell ein- und ausschalten lassen. Bei Android zählt das längst zum Standard.

Abgesehen davon gibt es (derzeit) keine allzu nützlichen Erweiterungen, die erwähnenswert wären. Selbst Raubkopierern bietet die Installous App keinen Grund mehr, die Fesseln ihres Apple Phones zu sprengen, da die Macher (Hackulous) das alternative App-Store-Projekt noch im vergangenen Jahr einstellten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -