iPhone 5c: Apple verrät keine Verkaufszahlen
Kommentare

Am Freitag kommen die beiden Apple-Smartphones iPhone 5s und iPhone 5c in den Handel. Letzteres ist Apples Plastik-Phone, das erstmals als Alternative zum Flaggschiff-Modell über die Ladentheke geht. Mit dieser Taktik dürfte Apple versuchen, die Erosion der Martanteile im Mittelpreissegment zu verlangsamen.  

Jüngsten Berichten zufolge sscheint es allerdings, als ob die Rechnung nicht ganz aufgehen würde. Zum ersten Mal will Apple nämlich nicht die Zahl der Verkäufe bzw. der Vorbestellungen nennen, die über die Apple Website abgewickelt wurden. Das berichten unter anderem CNet und Forbes. Ob diese Flaute darin begründet liegt, dass die meisten auf das am Freitag kommende iPhone 5s warten, wird sich in den kommenden Tagen noch zeigen. 

Fest steht, dass Apple 2012 zwei Millionen Vorbestellungen für das iPhone 5 am ersten Tag des Vorverkaufs vermelden konnte. Beim iPhone 4S waren es 1 Million Vorbestellungen. Ein Analyst hat bereits gegenüber CNet die Vermutung geäußert, dass Apple wie beim 4S ebenfalls die Marke von einer Million Vorbestellungen erreichen würde.

Die Börse reagierte umgehend auf die Nicht-Veröffentlichung der Vorbestellungszahlen. Wie Forbes berichtet fiel die Apple-Aktie um 9 Dollar auf 455 Dollar.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -