iPhone 5C – preiswertes Apple-Phone kommt in fünf Farben
Kommentare

Bis 19.00 Uhr unserer Zeit hielt Apple die Fangemeinde in Spannung, denn es war weder klar, was Tim Cook genau vorstellen würde, noch ob die Keynote live im Web zu sehen sein würde.  Dass es keine Live-Übertragung aus Cupertino gab, war eine Enttäuschung für alle, die nicht vor Ort dabei sein konnten. Entschädigt wurden sie mit der Vorstellung der neuen iPhones 5S und 5C, die längst ein offenes Geheimnis waren.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte Craig Mundie das neue Betriebssystem iOS 7 vor, das noch intuitiver in der Bedienung zu sein verspricht und einige neue Features bietet, wie etwa eine neue Kamera-App mit Instagram-ähnlichen Filtern oder eine Überarbeitung Siris. Dies war bereits von der diesjährigen WWDC bekannt. So war die erste Überraschung sicherlich, dass die Apps Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie für iOS (ab dem iPhone 4 und iPad 2) ab sofort kostenlos erhältlich sind.

iPhone 5C
Screenshot: apple.com

Bis zum Main Event blieb die Spannung nahezu greifbar. Um 19:22 Uhr schließlich fielen die magischen Worte: Wir werden das iPhone 5 nicht mit einem, sondern mit zwei neuen Geräten ersetzen: dem iPhone 5C und dem iPhone 5S. 

Phil Schiller dachte dabei sicher nicht an die europäischen Zuschauer, als er zunächst allen einen guten Morgen wünschte, um dann das heiß erwartetet 5C vorzustellen. Ein Promovideo zeigte zunächst das 5C in den fünf erhältlichen Farben – Grün, Weiß, Hellblau, Pink und Gelb. Ein bisschen erinnert das an Nokias Lumia Line-up. Ein Clou ist, dass die Screens mit jeweils farblich passenden Hintergründen ausgestattet sind. Die Vorderseite ist aus Glas. Die Rückseite aus Polykarbonat ist aus einem einzigen Stück gefertigt, sodass nahezu keine Nähte und Schnittstellen zu sehen sind. Das Retina-Display hat eine Diagonale von 4 Zoll und unterstützt Full sRGB. Als Prozessor wählten die Cupertiner einen eigens designten A6 Chip, der eine schnelle Performance und lange Batterielaufzeit ermöglicht. Die Kamera ist eine 8 Megapixel iSight. Außerdem unterstützt das Smartphone Bluetooth 4.0 und schafft es auf eine Surfgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbps. Der Preis wird bei 99 Dollar für die 16 GB Version liegen, für das 5C mit doppeltem Speicherplatz (32 GB) zahlt man 199 Dollar. Allerdings ist dieses Angebot an einen Zweijahresvertrag bei einem Telefonanbieter gekoppelt.

Ebenfalls erhältlich: speziell von Apple designte Hüllen, die auf der Rückseite Löcher haben durch die man das farbige Gehäuse sieht.

Alle Details zum iPhone 5C auf Apple.com.

Unser Direktvergleich der neuen iPhones mit dem Vorgänger und der Android-Konkurrenz.

iPhone 5C

Screenshot: apple.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -