iPhone 6 abhörsicher gegen NSA – Coup oder Farce?
Kommentare

Apple musste mit dem Release des iPhone 6 Plus und dem dazugehörigen Betriebssystem iOS 8 zunächst herbe Kritik wegen biegsamer Hardware und fehlerhafter Software hinnehmen. Nun scheint sich das Tech-Unternehmen aus der Presse-Schlinge winden zu wollen, indem es mit dem iPhone 6 ein abhörsicheres Gerät entwickelt haben will, heißt es in der New York Times.

So werde für jedes iPhone 6 mittels eines komplizierten Algorithmus eine individuelle Verschlüsselung errechnet, die es selbst der National Security Agency (NSA) in den nächsten fünfeinhalb Jahren unmöglich machen soll, das iPhone 6 abzuhören. Das klingt vielversprechend wie unwahrscheinlich.

Bietet das iPhone 6 wirklich mehr Sicherheit?

Fotos, Emails und Kontakte seinen durch den individuell generierten Code verschlüsselt, behauptet Apple. Nach der weltweiten Spionage-Affäre der NSA erscheint dies wie ein notwendiger Schritt hin zur Datensicherheit. Doch ob Apple diesem Versprechen wirklich nachkommen kann, wird bereits bezweifelt.

Nicht nur, dass die Supercomputer der NSA in der Lage seien, den Code sehr viel schneller zu knacken, sondern auch das Problem, dass sich womöglich Terroristen der Apple-Privatsphäre bedienen könnten, wird in den USA momentan heiß diskutiert.

 

Aufmacherbild: Serious handsome businessman looking through roller blind phoning in dark room via Shutterstock / Urheberrecht: wavebreakmedia

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -