Jan Josef Liefers macht Schleichwerbung auf Facebook
Kommentare

Stars und soziale Medien – das ist eine Liebe/Hass-Beziehung. Wer heute etwas auf sich hält, stellt sich und sein Leben auf Facebook und Co. ins Rampenlicht und Fans und Neider brennen gleichermaßen auf die Neuigkeiten der Schönen und Reichen. Jan Josef Liefers hat nun auf Facebook das Geheimnis seiner Schönheit gelüftet, doch reagierten die Fans mit geteilter Meinung auf die vermeintliche Schleichwerbung.

Eigentlich hätte Jan Josef Liefers wissen müssen, dass Facebook ein sensibles Thema ist, denn erst im März zog seine Frau Anna Loos großen Unmut auf sich, als sie dünnhäutig auf die zugegebenermaßen ebenso wenig feinfühlige Kritik eines Unbekannten reagierte. Dieser postete über einen Fake Account beleidigende Kommentare auf die Pinnwand der Schauspielerin und Sängerin. Loos forderte daraufhin Hacker über ihrer Facebook-Seite dazu auf, sie bei der Suche nach dem „Feigling“ zu unterstützen.

Jan Josef Liefers wiederum stellte jetzt ein „absolut geniales Gesichtswaschpulver“ inklusive Foto auf seiner Fanseite vor, woraufhin ihn die Facebook-Gemeinde mit dem Vorwurf der Schleichwerbung konfrontierte und sich erkundigte, ob Liefers einen neuen Werbevertrag abgeschlossen habe und wie viel Geld er für dieses Status-Update bekomme. Schließlich meldete sich auch Liefers selbst zu Wort und reagierte dabei eindeutig besonnener als seine Frau. Dennoch konnte sich auch der Tatort-Arzt seine gewohnt bissigen Kommentare nicht verkneifen:

Ganz ohne dafür bezahlt zu werden, veröffentliche ich auch gerne diese kleine Erkenntnis: Immer zu allererst miese oder fragwürdige Absichten hinter jeder Freundlichkeit zu wittern, versaut auf Dauer vor allem eins: das eigene Karma. Man wird unmerklich selber so, wie man befürchtet, dass die Anderen sind. Amen. In diesem Sinne einen schönen, misstrauensfreien Sonntag!

Zwar sieht ein gekonnter Umgang mit der öffentlichen Kritik anders aus, doch scheint Liefers Glück gehabt zu haben, dass sich viele Kommentatoren nun auch auf seine Seite schlagen, sodass ihm ein ausartender Shitstorm erspart zu bleiben scheint. Zu lesen ist hier nun ebenso, dass auch andere Bilder von Produkten posten würden, ohne darüber nachzudenken, dass es sich hierbei um Werbung handle und man Posts dieser Art als Empfehlungen zwischen Bekannten und Freunden sehen solle. Wie steht Ihr zu diesem Thema?

Aufmacherbild: 3d man online shopping, e-commerce concept von Shutterstock / Urheberrecht: Digital Genetics

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -