Jawbone-App kann Koffein im Körper berechnen
Kommentare

Jawbone, einer der Marktführer für Wearables aus dem Gesundheitsbereich, hat die kostenlose iOS-App UP Coffee auf den Markt gebracht, mit der man den eigenen Kaffeekonsum und die damit einhergehende Koffein-Menge im Körper berechnen kann. Nachdem der Nutzer Geschlecht, Größe und Gewicht angegeben hat, erhält man eine ansprechende Grafik in Form eines Rundhalskolbens.

Einstellungen UP Coffee

© Software & Support Media

So funktioniert die neue Jawbone-App

Jedes Mal, wenn man nun ein koffeinhaltiges Getränk zu sich nimmt, teilt man das der App mit und die Anzahl der Koffein-Bubbles in der Grafik steigt. Dabei berechnet die App nicht nur Kaffee, sondern auch andere koffeinhaltige Getränke mit ein, wie beispielsweise Tee oder Limonaden. Wenn der Koffeinpegel ein kritisches Level erreicht, empfiehlt die App dem Nutzer eine Kaffeepause.

Besitzt der Nutzer ein Jawbone UP Armband, ist dieses auch mit der App kombinierbar und er erhält detaillierte Informationen darüber, wie der Kaffeekonsum beispielsweise den Schlafrhythmus beeinflusst. Da die App auch ohne das Wearable funktioniert, kann sie durchaus ein Türöffner zu Neukunden sein.

UP Coffee bindet sich damit perfekt in die Philosophie des Unternehmens ein, welche darin besteht, durch datenbasierte Lösungen das Leben seiner Kunden einfacher und smarter zu machen. „Life is made up of thousands of little decisions. Behavior change is about these small micro-decisions that we make throughout the day and changing a number of those over time. That’s what we’re trying to solve“, so Travis Bogard, VP für Produktmanagement und Strategie bei Jawbone.

Momentan ist die App nur für iOS verfügbar, eine Android-Version soll jedoch im Laufe des Jahres folgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -