Kenshoo Global Search Trend Report: Rekordausgaben für Paid Search
Kommentare

Kenshoo, führender Anbieter in Bereich der Digital Marketing Technologie, hat in seinem Global Search Report für das vierte Quartal Rekordausgaben für Suchmaschinenwerbung identifiziert.

Demnach stiegen die Ausgaben für Search Engine Advertising (SEA) in Deutschland im 4. Quartal 2013 um satte 34 Prozent im Vergleich zum 3. Quartal. Die Anzahl der Klicks steigerte sich um 16 Prozent. Der Kenshoo Global Search Trends Report zeigt Advertising Trends in sämtlichen Branchen auf und basierent auf der Analyse von mehr als 5 Milliarden US-Dollar Werbeausgaben, die weltweit über die Kenshoo-Plattform für internationale Werbekampagnen getätigt werden.

In Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) gaben Advertiser insgesamt 23 Prozent mehr für SEA aus und das sowohl im Quartals- als auch im Vorjahresvergleich. Als besonders erfolgreich gelten die Kampagnen aus dem vierten Quartal und somit die Kampagnen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel. Die Zahl der Impressions stieg um 24 Prozent, bei der Anzahl an Klicks wurde ein Plus von 29 Prozent verzeichnet.

Kenshoo Global Search Ad Trends Q4 2013

Bildquelle: http://www.kenshoo.com/digitalmarketingtechnology/wp-content/uploads/201…

Insgesamt betrachtet wurde im 4. Quartal 2013 weltweit mehr Geld in SEA investiert als je zuvor. Verglichen mit dem Vorjahr stiegen die Ausgaben um 19 Prozent. Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones und der damit einhergehenden Nutzung des mobilen Internets, kann man auch dieses Jahr mit einer weiteren Steigerung der Werbeausgaben rechnen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -