Killt Dropbox deinen Akku?
Kommentare

Der Schweizer Blogger Nico Schuele ist im Besitz eines MacBook Air der allerneusten Generation. Vor allem das 13-Zoll-Modell, so Apples Angaben, kann mit einer konkurrenzlos hohen Akkulaufzeit von 12 Stunden punkten.

Als Nicos Gerät in einem von mehreren Testläufen nach bereits drei Stunden und zwanzig Minuten die Puste ausgehen sollte (laut Anzeige), fand er die Ursache in der Online-Speicher-Anwendung Dropbox. Die häufigen Sync-Prozesse saugen scheinbar merklich am Akku. Während das MacBook Air ohne Dropbox mit 370 mA auskommt, sollen laut Test ganze 1450 mA während des Dropbox Sync-Prozesses nötig sein. 

Nichtsdestotrotz können auch andere Prozesse auf diesen einen Fall eingewirkt haben, weshalb wir nicht gleich die Meute gegen Dropbox aufhetzen wollen. Falls ihr aber das Programm nutzt, solltet Ihr zumindest ein Auge darauf haben. Vielleicht bringt auch das bald anstehende iOS 7 Update für Dropbox mehr Klarheit. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -