Kim Dotcom: Neuer Messenger sperrt NSA aus
Kommentare

Es gibt wieder Neuigkeiten vom ehemaligen Megaupload-Chef Kim Dotcom. Der Internet-Millionär nutzt die Gunst der Stunde und hat nun angekündigt, bald einen eigenen Messenger- und Mailing-Dienst anzubieten, der End-to-End verschlüsselt ist und damit etwaigen Lauschangriffen von NSA und Co. einen Riegel vorschiebt.

Derzeit bietet Kim Dotcoms Sharehoster Mega die Möglichkeit, Daten durch einen AES-128-Algorithmus verschlüsselt hochzuladen. Dieses Angebot soll nun bald auch um Kommunikationsdienste erweitert werden. Tatsächlich erfahren alternative Online-Angebote wie DuckDuckGo.com einen starken Kundenzulauf, weil sich damit werben, besonders abhörsicher zu sein.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -