KitKat 4.4 Feature: Google+ Profilbilder für fremde Anrufer
Kommentare

Android KitKat 4.4 soll flüssiger laufen und intuitiver sein als vorherige Versionen des Google-Betriebssystems. Dazu wurden intelligente Features eingesetzt, die bisherige Apps funktional aufwerten. Ab 2014 sollen beispielsweise Google+ Profilbilder für fremde Anrufer eingebunden werden. Außerdem werden unbekannte Rufnummern mit den Daten bekannter Orte aus Google Maps abgeglichen und angezeigt.

Wer nicht möchte, dass sein Profilbild zur Anrufererkennung herangezogen wird, kann es in den Einstellungen auf Google+ wie folgt sperren: Über das kleine Profilbild oben rechts gelangt man per Klick auf Konto zu seinen Kontoeinstellungen. Anschließend wählt man im Bereich Telefonnummern die Option Ansehen aus und entfernt das Häkchen der Kontrollbox.

google +

Screenshot: Google+ Kontoeinstellungen

Das erste Gerät, auf dem KitKat 4.4 zum Einsatz kommt, ist das von Google kürzlich vorgestellte Nexus 5. Bestandsgeräte wie das Nexus 4 bekommen das Update in Kürze. Samsungs, HTC und Co. wollen ihre Flaggschiffe bis Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres mit KitKat 4.4 ausstatten

Aufmacherbild: 360b / Shutterstock.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -