Surftipps aus der Redaktion

Kurz gelinkt am 23. März 2015
Kommentare

Kurze Links, kurz kommentiert. Aus der Redaktion.
Themen heute: SCRUM-Journalismus, Drupal 8, Gesche Joost

  • Wieso wir agil werden müssen – Herr Plöchinger (Jahrgang 1976) macht sich Gedanken über den Journalismus der Zukunft. Er fordert mehr Beweglichkeit und hätte gerne SCRUM eingeführt. Oder so etwas ähnliches. Bleibt dann nur die Frage, wer als Product Owner die Prioritäten setzt. Ansonsten aber eine nette Idee. Journalismus gemäß Kanban wäre auch eine interessante Vorstellung.
  • »Die Politik versteht zu wenig von der Digitalisierung« – Stefan von Gagern portraitiert Gesche Joost im Spielraum auf Xing. Frau Joost war in der SPD mal wichtig.
  • $125,000 für Drupal 8. Die Entwickler von Drupal suchen Sponsoren, um etwaige Show-Stopper, die das Erscheinen von Drupal 8 behindern, beseitigen zu können. Auch Open-Source-Entwickler leben nicht von Luft und Liebe.
  • How Data Can Enable Business Disruption: Traditional Retailers Must Take Note Of The Sharing Economy – Kostenpflichtiges Whitepaper über den Big-Data-Einsatz des Berliner Unternehmens reBuy.
  • Das Selfie betrifft den ganzen Körper und hat längst Helfie, Nelfie und viele andere kuriose Nachfolger für spezielle Körperteile als Unter-Selfie-Arten hervorgebracht. Wie „Selfiletstücke“ häppchenweise wirksam in Szene gesetzt werden können, zeigt Jetzt.de auf unterhaltsame Weise.
  • 1000 Euro Strafe, weil das Handelsblatt-Logo auf der Webseite verwendet wurde: Das Startup Navimum hat „freudig und auch ein bisschen stolz“ einen Handelsblatt-Artikel über das Jungunternehmen auf seiner Webseite verlinkt – jetzt werden die Gründer zur Kasse gebeten: http://www.deutsche-startups.de/2015/03/23/handelsblatt-rechnung-startups/

Aufmacherbild: Closeup of browser bar with curser and https typed in  via Shutterstock / Urheberrecht: Nixx Photography

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -