Leiche auf Google Maps identifiziert
Kommentare

Das hochauflösende Kartenmaterial von Google Maps verfügt über Satelittenbilder, die die Umgebung aus eindrucksvoll detaillierter Vogelperspektive zeigen. Leider geschieht es hin und wieder, dass die Kameras Dinge aufzeichnen, die man nicht gerne sehen möchte. So auch vor gut anderthalb Jahren in Kalifornien: Auf einer abgelegenen Bahnstrecke entdeckte man einen leblosen Körper sowie einen Polizeiwagen und eine handvoll weiterer Personen in unmittelbarer Nähe.

The Guardian berichtet nun, dass es sich bei der noch immer im Netz zu sehenden Leiche um einen 14-jährigen Jungen namens Kevin handelt, der 2009 erschossen wurde. Sein Vater Richard Barrea habe ihn identifiziert. Der Presse sagte er:

Wenn ich dieses Bild sehe, kommt es mir vor, als sei es erst gestern gewesen. Das bringt viele Erinnerungen wieder hoch.

Kevin wurde am 15. August 2009 von Beamten am Unfallort entdeckt. Der Fall ist noch immer nicht aufgeklärt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -