Lieblings-Apps der MobileTech Conference 2014
Kommentare
Vom 17. bis zum 20. März fand in München die MobileTech Conference 2014 statt. Hier drehte sich alles vier Tage lang um die Mobile-Entwicklung. Dementsprechend viele Teilnehmer und Speaker fanden sich zusammen, um Informationen auszutauschen und voneinander zu lernen.
Doch welche Apps nutzen die Teilnehmer ganz privat und warum? Wir sind durch die Hallen gelaufen und haben nach den Lieblings-Apps gefragt. Hier eine kleine Auflistung:
 
Mitun Zavery, Solution Consultant bei Keynote Systems: Foursquare
Die App zeigt auf, welche interessanten Orte sich in der Nähe befinden – ob Restaurants (inklusive Rankings), Shops oder Eventlocations. Außerdem kann man den Aufenthaltsort registrierter Freunde abrufen und sich so leichter mit diesen verabreden.
 
Jana Charif, Area Sales Manager bei JetBrains: CamScanner
Die kostenlose App bietet die Möglichkeit, wichtige Belege, Notizen usw. ganz einfach einzuscannen und somit immer griffbereit zu haben. Außerdem werden die Dokumente von der App aufgearbeitet, die Lichtverhältnisse werden angepasst, sodass die Lesbarkeit auch bei schlechtem Licht gut ist.
 
Julia Bergmann, Marketing und Kommunikation bei Open Knowledge GmbH: WhatsApp
Der Instant-Messaging-Dienst ist unkompliziert, ermöglicht schnelle Kommunikation mit Freunden, es lassen sich Interessen-Gruppen bilden und man bleibt immer miteinander verbunden.
 
Stanislav Babachanov, Mobile-Entwickler bei Open Knowledge GmbH: AppCheck
AppCheck spart vor allem Zeit. Und das ist heute ein sehr wertvolles Gut. AppCheck ist eine Art App-Guide und bietet einen Überblick über die besten Neuerscheinungen aus der App-Welt. Außerdem gibt es für die aufgelisteten Apps immer ein Review und Bewertungen der User. 
 
Tim Roes, Mobile-Entwicklung und Oberflächengestaltung bei inovex GmbH: Timely
Timely ist eigentlich nur ein Wecker, Stoppuhr und Timer. Doch was besonders überzeugt, ist die visuelle Darstellung der App. Timely zeigt, wie eine simple und doch nützliche App mit subtilen Details zu einem schönen Nutzererlebnis werden kann. Außerdem ist die App mit der Cloud verbunden, sichert so alle Daten und die Alarmzeiten lassen sich über mehrere Geräte synchronisieren.
 
Johannes Schamburger, Mobile-Entwicklung und Oberflächengestaltung bei inovex GmbH: SeriesGuide
Eine tolle App für Freude von TV-Serien. SeriesGuide verwaltet die Lieblings-Serien der User. Man wird auf dem neusten Stand gehalten, sieht, welche Folge man sich zuletzt angesehen hat, und verpasst auch keine kommenden Folgen mehr – denn die App informiert zuverlässig und mit kurzen Inhaltsangaben über bevorstehende Ausstrahlungen. 
 
Dan Gorst, Senior Developer bei Shinobicontrols: Ski Tracks
Eine sehr nützliche App für Skifahrer und Snowboarder. Ski Tracks ist GPS-Daten-basiert und verrät dem User Informationen über die zurückgelegte Strecke, besuchte Orte oder auch die Geschwindigkeit, mit der dieser unterwegs war. 
 
Peter Osburg, Entwickler bei Siemens AG: Silence Till Motion
Silence Till Motion stellt das Smartphone auf lautlos um, bis es wieder bewegt wird. In der App lassen sich unterschiedliche Profile definieren, die vorgeben, welche Einstellungen verändert werden sollen: Ton, Vibration, Datenverbindung, WLAN oder Bluetooth können abgeschalten werden. Zusätzlich lässt sich die automatische Anpassung der Bildschirmhelligkeit einstellen. Es lassen sich Zeitpläne definieren, die das Profil nutzt, um zu einem bestimmten Zeitpunkt (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) das Smartphone auf lautlos zu stellen. Sobald das Gerät bewegt wird, wird das Profil automatisch deaktiviert und das Gerät in seinen ursprünglichen Zustand versetzt.
 
Athanassios Danoglidis, Redakteur bei webmagazin.de: dailyme
Dank der kostenlosen TV-App hat der User alle Sendungen, Videos und Podcasts direkt auf seinem Smartphone oder Tablet. Mit der App kann man sich durch das Programm zappen und verpasst nie die neusten TV-Folgen, da diese immer automatisch aktualisiert werden.
 
Christian Kuhn, Inh. NUISOL – Agentur für digitale Aha-Erlebnisse: Calm – Meditate, Sleep, Relax
Calm-App sorgt für Entschleunigung im Arbeitsalltag. Die App lädt zum Entspannen und Meditieren ein. Der User kann unter verschiedenen, hochwertigen Loops der Naturszenen auswählen und beim Betrachten dieser und meditativer Musik so richtig die Seele baumeln lassen. Wunderbar zum Abschalten und mal an nichts denken. 
 
Sebastian Guillen, Junior Mobile Apps Developer bei Software and Support Media GmbH: Tasker
Der Platzhirsch unter den Automatisierungs-Apps. Tasker gibt dem Smartphone Aufgaben. Steht beispielsweise im Kalender ein Termin, stellt Tasker das Handy automatisch auf lautlos. Mehr als 200 unterschiedliche Tasks beherbergt die nützliche App. Ausprobieren lohnt sich.
 
 
Aufmacherbild: Vector App Icon Set via Shutterstock / Urheberrecht: HotVector
 
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -