Linkmotor: Start-Up SEO-Tool für Teams und Einzelkämpfer
Kommentare

Aus der Not eine Tugend machen – im Start-Up Bereich ist diese Ausgangssituation nicht selten der Startschuss für kreative Köpfe, um gemeinsam neue Ziele zu erreichen. Das dachten sich auch die Gründer des neuen Ling-Management Tools Linkmotor.

Das neue Projekt von Alexander Kaiser, der ehemals bei plazaa tätig war, schließt noch in diesem Jahr seine Beta-Testphase ab und wird dann auch ganz offiziell für Jedermann nutzbar sein. Derzeit können Linkbuilder, Online Marketer und SEOs das Tool bereits kostenlos auf Herz und Nieren prüfen und sich für die Beta-Version anmelden. Der Vorteil: Eigene Ideen und Verbesserungswünsche können aktiv dazu beitragen, dass das Linkmonitor-Tool vor dem offiziellen Release noch optimiert und an spezielle Marketing-Wünsche angepasst wird. Kein schlechter Schachzug also von Kaiser, sich durch die Crème-de-la-crème der Marketing-Elite mit Inspiration einzudecken, um das Projekt zu perfektionieren.

„Für uns ist das Feedback von anderen Benutzern im Augenblick sehr wichtig. Zwar arbeiten wir selber mit dem Tool schon eine Weile und haben auch noch eine Menge Ideen für zukünftige Features, aber jedes Unternehmen hat andere Prozesse und daher ist es wichtig zu wissen was dafür eventuell noch benötigt wird.“

Das Konzept von Linkmotor richtet sich aber nicht nur an SEOs und Einzelkämpfer der Online-Marketing-Branche. Stattdessen soll das Tool besonders für Teams die Zusammenarbeit im Rahmen alltäglichen Content Marketings oder Linkaufbaus optimieren. So kann im Unternehmen stets der Überblick darüber behalten werden, welcher Link oder welcher Content von welchem Mitarbeiter stammt.

„Durch die Struktur unseres Tools ist es problemlos möglich auch über große Teams immer den Überblick zu behalten und gleichzeitig diese auch effizient zu steuern.“

Auch zum Thema Datenschutz haben die Gründer von Linkmotor aus den negtiv Schlagzeilen über Google Analytics gelernt und bieten ihren Kunden daher das Tool gehostet oder als Software für den eigenen Server an. Die eigenen Unternehmensdaten müssen daher nicht, wie bei den meisten Analyse-Tools, beim Tool-Anbieter gehostetwerden, sondern können direkt auf dem eigenen Server liegen – die Entscheidung darüber liegt allein beim Kunde selbst.

Das besondere Highlight

Als besonderes Highlight preist Linkmotor seinen Explorer an. Dieser sucht je nach Projekt nach passenden Linkquellen, welche ein qualitativ hochwertiges Potential besitzen. Nicht nur eine Analyse der Konkurrenz wird hierfür verwendet, auch Keywords und „ein wenig Vodoo“ sorgen für das beste Fund-Ergebnis.

Wir sind jetzt schon gespannt auf den offiziellen Release des Tools. Wer mit einer umfassenden Analyse seiner Daten nicht so lange warten möchte, der kann bereits jetzt mit einigen kostenlosen SEO-Tools loslegen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -