Long-Shadows: Neuer Webdesign Trend 2013
Kommentare

Das Internet wird zusehends flach. Das könnte man meinen, wenn man sich die Webdesigns großer Unternehmen im Netz ansieht. Spätestens nachdem auch Apple mit iOS7 ein Redesign seines mobilen Betriebssystems vorgestellt hat, ist sich die Community einig: Flat Design ist der Webdesign-Trend 2013.

Was kommt als nächstes?

Der Abschied von aufwendigen Texturen und Scribble-Elementen dürfte manchen Nutzern und Designern nicht schwer gefallen sein, aber eine Frage steht nun im Raum: Was kommt als nächstes? Naturgemäß erleben Designs stetige Wandlungen: Das Redesign vom Redesign vom Redesign.

Long Shadows – Flat Design mit Schattenseiten

Ein ganz heißer Webdesign-Kandidat nennt sich Long-Shadow-Design und pimpt die nun flachen Icons des Flat Designs dezent auf. Charakteristisch für diesen Look ist, wie der Name schon sagt, ein Schlagschatten, der dem flachen Design vorsichtig wieder etwas Tiefe und Dreidimensionalität verleiht. Dabei handelt es sich um zweidimensionale Schatten, die im 45-Grad-Winkel abgehen und mindestens doppelt so lang sind als das Objekt.

Konsequente Weiterentwicklung

Es ist absehbar, dass sich der aktuelle Flat-Trend irgendwann in Zukunft wieder abnutzten wird und die grafischen Elemente wieder plastisch werden. Long Shadows könnte diesen Trend einleiten und ist damit als eine konsequente Weiterentwicklung des Flat-Designs zu sehen.

Wer bereits jetzt mit Long Shadows experimentieren möchte, kann das mit dem Long Shadows Generator http://sandbox.juan-i.com/longshadows/ tun. Hier können Größe, Schärfe und Sättigungsgrad des Schattens angepasst werden. In der Menü-Bar an der linken Bildschirmseite können sowohl die Schatten für das Icon als auch für die Kachel individuell angepasst werden.

long shadow

Screenshot: http://sandbox.juan-i.com/longshadows/

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -