Looky-Looky – Ertappe deinen eifersüchtigen Partner beim Spionieren
Kommentare

Mit der Looky-Looky App haben sich die Macher der Schmiede enforce WOW eine witzige Methode ausgedacht, um den eigenen Partner oder Personen aus dem näheren Umfeld beim Spionieren zu ertappen. Wer möchte schon, dass jemand heimlich das Fotoalbum seines iPhones durchblättert oder gar die anzüglichen SMS der heimlichen Geliebten liest?

Mit Looky-Looky schützt Ihr Eure Privatsphäre und die Einrichtung ist simpel: Man aktivert einen von drei Überwachungsmodi, lässt sein iPhone irgendwo unbeaufsichtigt liegen und wartet bis die Falle zuschnappt.

Überwachungsmodus einrichten

Der Überwachungsmodus kann wahlweise auf “Die Verwirrung”, “Die Konfrontation” oder “Die Abschreckung” eingestellt werden.

Die Option Verwirrung blendet nach dem Entsperren des iPhones einen Fake-Homescreen ein, der den Anschein erweckt, es wäre ales völlig normal. Da es sich hier jedoch nur um einen Screenshot handelt, kann keine Aktion durchgeführt werden. Der Eindringling dürfte ziemlich dumm aus der Wäsche schauen, wenn er auf das Display tippt und einfach nichts passieren will. Was er nicht weiß: Jede Berührung des Displays löst die Frontkamera aus. Die Bilder des Spions findet man anschließend in der App unter “Beweismittel”. Einziges Manko: Der Fake Homescreen hat noch das alte iOS 6 Design. Über das Schraubenschlüsselsymbol kann man aber auch einen eigenen Screenshot (oder auch ein anderes passendes Bild) aus seinem Fotoalbum einbinden. Einen Screenshot erstellt man durch gleichzeitiges drücken des Home- und des Power-Buttons.

Der Abschreckungsmodus geht gleich aufs Ganze. Sobald jemand Euer iPhone entsperrt, wird die Zeichnung eines wütenden Wolfs eingeblendet und es erschallt lauter Sirenenlärm. Vorausgesetzt Ihr habt daran gedacht, Euer iPhone bei der Vorbereitung auf volle Lautstärke zu drehen.

Mit der Konfrontation wird so manch einem die Schamesröte ins Gesicht steigen. Sobald das iPhone entsperrt wird, startet ein Video, in dem ein hübsches Fräulein mit einer aus Horrorfilmen bekannten Stimme sagt: “Lass die Finger von meinem Handy!” Wer hier ein eigenes Video einbinden möchte, tippt einfach auf das oben rechts befindliche Schraubenschlüssel-Symbol.

Nach erfolgreicher Überwachung könnt Ihr die Funktion deaktivieren, indem Ihr mit zwei Fingern gleichzeitig für mindestens eine halbe Sekunde den Screen berührt. So gelangt Ihr ins Hauptmenü zurück.

Screenshot Looky-Looky für iOSScreenshot Looky-Looky für iOS

Screenshot: Looky-Looky für iOS

Fazit

Looky-Looky ist ein witziger Zeitvertreib, der jedoch als Streich und nicht als ernstzunehmendes Überwachungsinstrument gesehen werden sollte. Wer seine Daten vor unbefugten Zugriffen schützen möchte, sollte sich ein schwieriges Entsperr-Passwort ausdenken (Einstellungen > Touch ID & Kennwort > einfacher Code deaktivieren) oder beim iPhone 5s den Fingerabdrucksensor verwenden. Zusätzliche Sicherheit bietet auch die Option Einschränkungen, die unter Einstellungen > Allgemein zu finden ist. Hier können bestimmte Zugänge gesperrt sowie das Installieren von Apps untersagt werden. Um die Einschränkungen wieder zu deaktivieren, ist die Eingabe eines zuvor ausgewählten Codes notwendig. 

Screenshot: iOS 7 EinstellungenScreenshot: iOS 7 Einstellungen

Tatsächliche Sicherheit bieten diese Einstellungen / Screenshot: iOS 7 Einstellungen

Looky-Looky ist für 3,59 Euro im App Store erhältlich, eine Lite-Version mit stark beschränktem Funktionsumfang gibts für 0,89 Euro. Hier fehlen unter anderem die Aufzeichnungsfunktion, und die meisten Features sind nur per In-App-Kauf verfügbar. Für alle, die noch mehr wissen wollen, haben wir nachfolgend das Demovideo der App eingebunden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -