Lovoo: Deutsche Dating App will USA stürmen
Kommentare

Die Dating-App aus Dresdner Schmiede mit dem geheimnisvollen Namen Lovoo ist bei uns in Deutschland mit über zwei Millionen aktiven Nutzern Marktführer in Sachen Online-Dating. Doch der hiesige Markt allein reicht den Entwicklern nicht mehr aus, nun will man Armors Pfeile auch nach Amerika verschießen.

Aber worin liegt der Erfolg des Online-Dating-Geschäfts begründet? Ist es mittlerweile schon so weit, dass man seine Flamme nicht mehr ausführen mag, oder ihr zumindest die klassische Tasse Kaffee spendiert? Schaut man sich die App einmal an – wenn auch nur zum UI-Check – sieht man bereits auf den ersten Blick, dass das Konzept stimmt. Flirten macht auf diese neu-digitale Art einfach Spaß und bleibt nicht nur den Schüchternen vergönnt.

Screenshots via iTunes Vorschau

Der Flirtradar zeigt beispielsweise verfügbare Flirts (die zu einem Date werden können) im engen Umkreis. Die eingebaute Chatfunktion eignet sich zum Vertiefen der Dates und der optionale Facebook Login stellt sicher, dass man nicht unbedingt ein Profil anlegen muss.

Armor arbeitet nicht umsonst

Auch das Liebesgeschäft will sich bezahlt machen. Wer also vor hat, seine Angebetete via Lovoo ausfindig zu machen, sollte ein paar Taler für Credits mit einplanen. Mit Credits werden zum Beispiel Küsse oder andere Botschaften an den Flirtpartner bezahlt.

Die Lovoo App findet Ihr bei iTunes und Google Play.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -