Mac Made in USA ist beschlossene Sache
Kommentare

Bereits im vergangenen Jahr ließ Apple CEO Tim Cook in einem Interview mit NBC durchsickern, dass man einen Mac Made in USA plane.

Nun bestätigte Cook das Vorhaben in einem weiteren Interview mit Politico und verriet darüber hinaus, dass Teile des Macs in den Bundesstaaten Arizona, Texas, Illinois, Florida und Kentucky produziert werden. Auf der WWDC im Juni wird Cook sicher genauer ins Detail gehen.

Anlass für das kurze Interview mit Politico gaben übrigens Apples Finanzreserven von rund 100 Milliarden Dollar, die außerhalb der US gehortet werden. Den Vorwurf, Apple wolle auf diese Weise Steuern sparen, wies Cook geschickt von sich.

Man bezahle jeden Dollar an Steuern, den man den USA schulde, sagte er mit Nachdruck. Das finanzielle Polster kommentierte er nicht weiter.   

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -