Mac OS X: Dr. Web warnt vor Werbe-Trojanern
Kommentare

Das Antivirenunternehmen Dr. Web warnt vor Werbe-Trojanern für Mac OS X, wie sie bisher nur auf Windows-Systemen auffielen. Die Schadsoftware kommt in Verbindung mit „nützlichen“ Anwendungen via Plugin auf den Rechner, aber auch durch den Aufruf bestimmter Webseiten. Die Folge ist aufdringliche Werbung in den Browsern Google Chrome, Firefox und Safari. 

Gefährlich sind Anwendungen wie unter anderem MacVideoTunes, MediaCenter_XBMC, Popcorn-Time und MPlayerX. Zusammen mit den vermeintlich nützlichen Progrämmchen werden bösartige Plugins installiert. Allerdings fordert OS X seine Nutzer zunächst dazu auf, die Installation unbekannter Quellen zu bestätigen, was ein wenig Sicherheit garantieren sollte. Dr. Web geht den Infektionsprozess anhand der Installation von MacVideoTunes durch: Nach dem Download und dem Ausführen der Datei wird der Nutzer im ersten Schritt der Installation dazu aufgefordert, den nicht verifizierten Installationsassistenten auszuführen. Anschließend soll man einen ebenfalls unbekannten „Optimizer“ installieren. Dabei werden die Plugins VSearchAgent.app, VSearchLoader.bundle, VSearchPlugIn.bundle, libVSearchLoader.dylib und VSInstallerHelper installiert, und der MAC somit infiziert.

Wie in solch einem Fall üblich und von Windows hinreichend bekannt, sollte man keine zwielichtigen Anwendungen aus zwielichtigen Quellen installieren, und schon gar keine zwielichtigen Optimizer. Auch wenn das den meisten Nutzern gegen den Strich geht, rät Dr. Web zusätzlich dazu, Anti-Viren-Software zu benutzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -