Mac Security Week
Kommentare

Mac OS X ist sicher. Behauptet zumindest Apple. So sicher, dass man dort lange Zeit behauptete, Virenscanner seien überflüssig und Viren ein Windows-Problem. Dass das die Hersteller der Virenscanner natürlich ganz anders sehen, ist verständlich. Wer hat Recht? Kann man Mac OS X nicht angreifen, oder wollte es nur keiner angreifen? 

In unserer fünfteiligen Serie „Mac Security – Ein Satz mit X?“ nimmt Autor Carsten Eilers die Sicherheit von Mac OS X genau unter die Lupe. 

Den Auftakt macht eine Timeline, die eine chronologische Übersicht der Angriffe auf Mac OS X. Von 2004 bis heute sind in der Timeline die wichtigsten Schädlinge aufgeführt – von Würmern und Spyware über Trojaner und Exploits bis hin zu Viren oder Scareware. Ergänzt werden die Einträge mit Links zu Beiträgen über die jeweiligen Sicherheitsrisiken.

Danach geht es weiter mit Carsten Eilers Detail-Analyse. Ist Mac OS X wirklich so sicher, wie oft angenommen wird? In drei Teilen wirft er einen Blick auf die Sicherheit des Apple-Betriebssystems im Laufe der Zeit.

Zum Abschluss haben wir als besonderes Schmankerl eine Infografik für Euch. Sie visualisiert auf unterhaltsame Weise die Geschichte der Sicherheitsbedrohungen in Mac OS X. Einen buchstäblich kleinen Vorgeschmack auf die Infografik gibt Euch das Aufmacherbild dieser Serie.

Entwickler Magazin
Entwickler Magazin 2.2013Der Artikel „Mac Security – Ein Satz mit X?“ von Carsten Eilers erscheint im Entwickler-Magazin 2.2013. Mehr Infos zum Magazin gibt es auf der Homepage des Entwickler Magazins.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -