Malware – Viren, Würmer, Trojaner und Co. [Infografik]
Kommentare

Computerwürmer, Trojaner Adware oder Spyware: rund 33 Prozent aller Rechner sind mit Malware infiziert. Diese Schadprogramme werden von Cyber-Kriminellen entwickelt und gezielt in Umlauf gebracht. Die Arten und Verbreitungswege von Malware sind dabei sehr vielfältig. Oft bleiben Schadprogramme lange unbemerkt.

1 von 14 Downloads ist bösartig

Downloads lassen sich nur schwer vermeiden und die meisten von uns tun es, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass wir damit Schad-Software vielleicht Tür und Tor zu unseren Daten öffnen.

Tatsächlich verbirgt sich hinter einem von 14 Downloads Malware – denkt beim nächsten Download daran und haltet euer Antivirus Programm auf dem neuesten Stand.

Ransomware

Wenn das sich das Schadprogramm bereits auf dem Rechner festgesetzt hat, verbreitet es auf vielfache Arten Schrecken. Die bekanntesten Arten von Malware sind Trojaner, die bösartige Codes enthalten. Diese können den eigenen Rechner unbemerkt zu sogenannten Bots umwandeln, von denen aus Cyber-Angreifern ferngesteuert werden.

Viel offensichtlicher ist die Vorgehensweise von sogenannter Ransomware: Der Computer, bzw. einzelne Dateien werden einfach gesperrt und erst nach der Zahlung eines bestimmten Betrages wieder freigegeben.

Die Fachleute von Expertiger.de haben die gängigen Malware-Arten und –Quellen in einer Infografik zusammengefasst.

 

expertiger

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -