Microsoft-Betriebssysteme bald kostenlos – die Rettung für Windows RT?
Kommentare

Angeblich denkt Microsoft momentan darüber nach, die Betriebssysteme Windows Phone und Windows RT seinen Hardware-Partnern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Diese brisante Information will The Verge von anonamen Quellen erhalten haben.

Ziel dieser Geschäftsstrategie soll es sein, die Geräteproduzenten dazu zu bewegen, wieder verstärkt auf die Betriebssysteme aus Redmond zurückzugreifen anstelle auf das ebenfalls kostenlose Android. Besonders die Verbreitung von Windows RT soll gefördert werden, denn aktuell haben nur Nokia und Microsoft selbst Tablets mit diesem OS im Sortiment.

Da Microsoft so allerdings eine große Einnahmequelle verlieren würde, müssten als Ausgleich mehr Einnahmen aus den eigenen Apps und Diensten her. Derzeit experimentiert man bereits mit Werbeanzeigen in Windows Store Apps. Außerdem möchte man Kunden künftig noch mehr ermutigen, sich für die kostenpflichtigen Optionen von SkyDrive und Skype anzumelden.

Die Pläne seien allerdings noch nicht endgültig, so die Quellen. Falls sich Microsoft für diese Strategie entscheidet, soll der Startschuss mit den Threshold Updates Anfang 2015 fallen.

Aufmacherbild: Piggy bank on a lifebuoy Foto von Shutterstock / Urheberrecht: Chesky

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -