Microsoft OneDrive: Mehr Speicher, günstigere Abos
Kommentare

Nachdem Apple und Google die Preise für ihre Cloud-Angebote gesenkt haben, zieht nun auch Microsoft nach. OneDrive wird günstiger und es gibt mehr kostenlosen Speicher, wie Microsoft gestern bekanntgab.

OneDrive: Mehr Speicher, günstigere Abos 

Der kostenlose OneDrive-Speicher wird von 7GB auf 15GB aufgestockt und damit mehr als verdoppelt. Abonnenten des Office 365 Pakets erhalten mit dem Update ein Terabyte Cloud-Speicher und bekommen Zugriff auf diverse Apps für Laptops, Smartphones und Tablets. Für Office 365 Home steht 1 Terabyte pro Person bei bis zu fünf Nutzern pro Account zur Verfügung. Abonnenten von Office 365 Personal und Office 365 Universoty erhalten jeweils 1 Terabyte pro Abonnement.

OneDrive mit niedrigeren Abopreisen

Wer zusätzlichen Speicher braucht, profitiert in Zukunft von niedrigeren Abopreisen. Der monatliche Preis für ein OneDrive-Abonnement beträgt zukünftig 1,99 Euro für 100 GB. Bisher mussten Anwender dafür 3,99 Euro bezahlen. 200 GB gibt’s in Zukunft für 3,99 Euro, was bisher 8,99 Euro gekostet hat. 

Microsoft CEO Satya Nadella hat im April angekündigt, sich stärker auf Microsofts Cloud-Dienste und Mobile zu fokussieren. Mit den massiven Preissenkungen bei OneDrive greift er Apples iCloud-Service und auch alle anderen Konkurrenten wie Google Drive und Dropbox an, die allesamt teurer sind als Microsofts Online-Speicher-Lösungen. Google macht im Vergleich noch die beste Figur und verliert nur bei den Abopreisen gegen Microsofts Cloud-Dienst.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -