Microsoft und Google entwickeln gemeinsame YouTube App
Kommentare

Vor einigen Wochen entschloss sich Microsoft, eine YouTube App für Windows Phone zu entwickeln, die endlich mehr sein sollte als ein reiner Browser-Link zur mobilen Website der Videoplattform. So beliebt diese App bei den Nutzern war, so schlecht kam sie jedoch bei Google an.

Der Eigentümer des Videoportals kritisierte an der App, dass sie keinerlei Werbeanzeigen enthielt, was die eigenen Geschäftsbedingungen verletze und sowohl Google selbst als auch den Partnern im AdSense-Programm erheblichen Schaden zufüge. Auch mit der Download-Funktion hatte Google ein Problem.

So forderte der Suchmaschinenriese Microsoft dazu auf, die App entweder dementsprechend anzupassen oder aus dem Windows Phone Store zu entfernen. Microsoft entfernte daraufhin die Download-Funktion, konnte aber aufgrund der fehlenden Zugriffsrechte auf die dafür benötigten Schnittstellen immer noch keine Werbeanzeigen einbauen.

Logischerweise war Google mit dieser Lösung nicht zufrieden und suchte erneut das Gespräch mit Microsoft. Aus diesem ging nun die Entscheidung hervor, gemeinsam eine native App für Windows Phone zu entwickeln. Sie soll Anzeigen enthalten und dadurch endlich auch den YouTube-Geschäftsbedingungen entsprechen. In den kommenden Wochen wird sie im Windows Phone Store zum Download bereit stehen.

Bis es soweit ist, wird Microsoft die aktuelle Version der App vorerst aus dem Store nehmen und durch die ältere HTML-Version ersetzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -