Mit Spritz 1000 Wörter pro Sekunde lesen
Kommentare

Tausend Wörter in einer Minute zu lesen, klingt absolut utopisch. Das Bostoner Startup namens Spritz allerdings meint, eben genau das möglich gemacht zu haben und zwar mit einer neuen Lesetechnik – dem Spritzing.

Beim normalen Lesen wird nur 20 Prozent der Zeit für das Verarbeiten des Gelesenen beansprucht. Den Rest der Zeit braucht der Mensch dazu, dem Satz mit den Augen zu folgen. Wort für Wort, Zeile für Zeile. Außerdem muss bei jedem Wort vor der Verarbeitung erst einmal der Optical Recognition Point, kurz ORP, also ein Punkt innerhalb des Wortes auf dem das Auge ruhen kann, gefunden werden.

Spritz hat eine neue Technik entwickelt, bei der die Zeit, die für diesen physische Bewegungen verbraucht wird, komplett wegfällt. Statt ganzer Sätze wird stets nur ein einziges Wort angezeigt, dieses ist maximal dreizehn Zeichen lang und der ORP ist bereits festgelegt, indem der mittlere Buchstabe des Wortes rot markiert ist.

Den Vorteil gegenüber anderen Lesetechniken sehen die Entwickler darin, dass Spritzing nicht erst erlernt werden muss. Nach weniger als fünf Minuten kann es jeder und auch, wenn es lange nicht praktiziert wird, kann auf genau dem gleichen Leistungslevel wieder eingestiegen werden. Man kann nämlich in verschiedenen Geschwindigkeiten „spritzen“, die langsamste Stufe sind 250 Wörter pro Minute und dann geht es in 50er-Schritten bis hin zu einer Geschwindigkeit von tausend Wörtern die Minute.

Die digitale Lesetechnik hat außerdem zum Vorteil, dass sie schlicht und ergreifend platzsparend ist. Lediglich ein kleiner Display ist erforderlich, um Spritzing betreiben zu können. Die Technik könnte also auf Computern und Tablets aber genauso auf Smartphones, Google Glass und sogar Smartwatches genutzt werden. Entwickler werden von Spritz dazu aufgerufen, die Technik für ihre Apps zu optimieren. So könnten Mails per Spritz gelesen werden oder auch Embedded Media und natürlich digitalisierte Bücher. 
Wer das Spritzing schon einmal ausprobieren möchte, kann das auf der Website bereits tun, sogar in verschiedenen Geschwindigkeiten und Sprachen, darunter deutsch.

spritz

Screenshot: www.spritzinc.com/

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -