MobileTech Con und IoT Con 2014: Frühbucherpreise nur noch heute (31.07)
Kommentare

Smartphones und Tablets begleiten uns auf Schritt und Tritt durch unseren Alltag. Sie sind schon lange nicht mehr nur Überbringer zwischenmenschlicher Kommunikation. Mobile Technologien steuern mittlerweile unsere Häuser und unsere Städte, unsere Autos und Kühlschränke, prägen das Geschäftsleben und unsere Freizeit.

Die Mobile Tech Conference präsentiert vom 1. bis zum 4. September aktuelle Entwicklungen und Innovationen der Mobile-Branche im nHow Hotel Berlin. Eine Brücke zum Internet der Dinge darf dabei nicht fehlen. Die parallel stattfindende Internet of Things Conference ist für Besucher der MTC mit inbegriffen und präsentiert vom 1. bis 3. September ein abwechslungsreiches Programm rund um Smart Cities und Smart Homes, Connected Cars und IoT-Technologien. 

Mobile Tech Conference 

Die Mobile Tech Conference bietet ein plattformübergreifendes Konzept, das sowohl Android, iOS und das Mobile Web, sowie zahlreiche Marketing-, Business- und Trendthemen beinhaltet. 

In über 70 verschiedenen Workshops, Sessions und Keynotes geben Mobile-Experten unter anderem Einblicke in Apples neue Programmiersprache Swift, Mobile Produktentwicklung, die responsive Zukunft des E-Commerce und viele weitere spannende Themen rund um mobile Endgeräte. Das Highlight bilden die Deep Dive Days, die zentrale Kernthemen wie Mobile-Design, User Experience, Android und iOS ausführlich behandeln. Teilnehmer der MTC 2014 können alle Veranstaltungen der IoT Conference kostenfrei besuchen.

Wer sich HEUTE, am 31. Juli, anmeldet, bekommt ein Android-Tablet kostenfrei und profitiert von Frühbucherpreisen. Zur Anmeldung geht es hier entlang. 

Internet of Things Conference

Am ersten Konferenztag der Internet of Things Conference arbeiten renommierte IoT-Experten gemeinsam mit den Teilnehmern tiefgehend zu einzelnen Kernthemen in praxisnahen Workshops.

Am zweiten und dritten Konferenztag folgen diverse Vorträge, unter anderem über IoT-Clouds von Dominik Obermauer und Christian Götz (dc-square GmbH), über selbstgebaute Smart-Homes vom Thomas Eichstädt-Engelen (innoQ Deutschland GmbH), das IoT-Protokoll von Julien Vermillard, benutzer-zentrierte IoT-Architektur von Dennis Nobel und Thorsten Kamann (itemis AG), User Interfaces für Smart Homes und Industriemaschinen von Sascha Wolter (Deutsche Telekom) und viele weitere.

Auch hier gibt es nur noch HEUTE, am 31. Juli, ein Android-Tablet for free und Frühbucherrabatte. Hier geht es zur Anmeldung.

 

 

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -