NBC News – Internetsicherheit bei Olympischen Spielen in Sotschi
Kommentare

NBC News behauptete kürzlich in einem Beitrag, dass Besucher der Olympischen Winterspiele in Sotschi damit rechnen müssen, gehackt zu werden, sobald sie ihren Laptop einschalten. Die technischen Details beziehen sich auf das Besuchen von offiziellen Olympia-Webseiten, nicht auf die persönliche Präsenz in Sotschi und den Zugang über lokale WiFi-Verbindungen.

Der Beitrag zeigt Richard Engel, der in einem Café in Moskau sitzend «gehackt» wird. Robert Graham, der den Blog Errata Security betreibt, nennt folgende Auffälligkeiten im Video:
1. Richard Engel befindet sich nicht in Sotschi, sondern 1620 Kilometer weit davon entfernt in einem Moskauer Café.
2. Die «Hacks» im Video passieren, sobald offizielle Olympia Websites aufgerufen werden. Das Resultat wäre also in einem Café in den USA dasselbe gewesen.
3. Richard Engels Telefon „wurde“ nicht gehackt, sondern Engels selbst initiierte den Download einer gefährlichen Android App.

Zu keiner Zeit versucht Engel, auf ein Sotschi-Netzwerk zuzugreifen. Die Details kamen zum Vorschein, als der im Video zitierte Experte Kyle Wilhoit auf seinem Twitter Feed ankündigte, die technischen Details zu dem Video in Kürze auf seinem Blog zu veröffentlichen. Die einzig wirklich nützlichen Sicherheitstips für den digitalen Aufenthalt in Sotschi dürften hinreichend bekannt sein: Den Browser mitsamt Plugins wie Flash Up-To-Date halten, Oracle Java loswerden, und falls Ihr euch persönlich in Sotschi aufhaltet, benutzt eine VPN Verbindung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -