Smart Home

Nest stellt 15 neue SmartHome Kooperationen vor
Kommentare

Glühbirne, Smart Locks und Co. – Googles Tochter Nest hat ganze 15 neue Kooperationen mit Geräteherstellern im Bereich Smart Home geschlossen.

Smart Home Unternehmen Nest hat heute auf der CES 2015 in Las Vegas seine neuen Partner vorgestellt. Bei dem Smart-Home-Konzept von Googles Tochterfirma sollen Thermostat oder Rauchmelder als zentraler Hub im Haus fungieren, mit dem die anderen Geräte verbunden werden können. Ziel ist es, alle über das Netzwerk miteinander kommunizieren zu lassen, ohne dass dafür ein Drittanbieter wie IFTTT verwenden zu müssen.

Hier sind die bekanntesten der neuen Nest Partner:

  • August Smart Locks: Das Türschloss meldet dem Thermostat, wenn jemand die Wohnung betritt, damit die Wohnung beheizt wird, sobald die Bewohner zu Hause sind.
  • Withings: Das Aura Sleeps System gibt Daten über die Schlaf- und Aufstehgewohnheiten der Bewohner an das System weiter, damit die Heizperioden weiter angepasst werden können.
  • Phillips: Ist die Glühbirne Hue in das Smart Home Netzwerk integriert, gibt sie visuelle Alarmsignale, sobald der Nest-Rauchmelder Rauch oder Gas wahrnimmt.
  • LG: Der smarte Kühlschrank von LG versetzt sich selbst in den Energiesparmodus, wenn niemand zu Hause ist.
  • Beep Dial: Regelt die Lautstärke der Musik herunter, sobald der Rauchmelder ein Gefahrensignal meldet.
  • Automatic: Dieses Smart Car Device meldet dem Thermometer, sobald das Auto des Bewohners sich in der Nähe befindet und der Motor abgeschaltet wird.
  • Ooma: Der Internet-Telefonie Anbieter sendet einen Notruf, wenn der Feueralarm losgeht oder leitet Anrufe weiter, wenn niemand im Haus ist.
  • Zuli: Mit den smarten Steckdosen kann man überwachen, wann und wo im Haus Strom verbraucht wird.

Google auf dem SmartHome Markt

Unter dem Namen „Works with Nest“ versammelt der Google’s Smart-Home Hersteller die verschiedensten Unternehmen und Geräte. Mittlerweile befinden sich einige bekannte Namen unter den Nest-Partnern, so auch Mercedes, Jawbone oder Whirlpool.

Durch die Integration der Partnerfirmen in das Nest-Netzwerk will Google zur führenden Kraft auf dem Smart Home Markt werden. Dazu muss sich der Suchmaschinen-Gigant aber erst mal den gegen Konkurrenten Apple durchsetzen, der auch gerade versucht mit dem Apple HomeKit auf dem Markt Fuß zu fassen.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -