Netflix bald auch in Deutschland?
Kommentare

Das amerikanische Video-On-Demand-Portal Netflix steht vor dem Sprung nach Frankreich und Deutschland. So berichtet nun auch das Wall Street Journal von den Plänen des US-Unternehmens, sein Angebot auch in Deutschland und Frankreich verfügbar zu machen.

Gerüchte und Medienberichte kursierten hierzu schon länger, bezogen sich jedoch meistens nur auf Stellenausschreibungen, welche Deutschkenntnisse voraussetzten. Nun will das Wall Street Journal aus einer sicheren Quelle erfahren haben, dass Netflix gerade mit Rechteinhabern in den USA über die nötigen Lizensierungen für einen Eintritt in die Märkte verhandelt. Des Weiteren soll in einem Gespräch mit französischen Regierungsvertretern bereits Ende 2014 als möglicher Markteintritt genannt worden sein. In Europa ist der US-Marktführer bereits in den Niederlanden, Spanien, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Irland und Großbritannien verfügbar.

Deutschland belegt bei den Breitbandanschlüssen weltweit Rang vier und ist mit seinen 82 Millionen Einwohnern ein großer potentieller Markt für Netflix. Hinzu kommt, dass das Angebot legaler Video-On-Demand-Dienste häufig eher dürftig ist. Interessant dürfte sein, welchen Anteil des eigenen US-Angebots man auch in Deutschland anbieten kann und wie die Preisgestaltung aussehen wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -