Neue WhatsApp Version für Android: Jetzt Beta downloaden [Tipps]
Kommentare

Dank Androids offenem System lassen sich Apps auch aus Quellen außerhalb des AppStores auf das Smartphone ziehen. So bekommt man die aktuelle Beta der neuen WhatsApp-Version schon vor dem offiziellen Release zum vorab Testen. So lädt und installiert man die WhatsApp Beta.

WhatsApp Android Beta: zuerst Installationssperre externer Apps entblocken 

Zunächst einmal muss man die Einstellungen des Smartphones ändern, damit Android die Installation einer App aus externer Quelle zulässt. Anders als bei iOS ist es durch Androids offenes System auch ohne Jailbreak möglich, Anwendungen, die nicht aus dem offiziellen AppStore stammen, zu installieren. In den Standardeinstellungen der Android Phones ist die Installation von Anwendungen, die nicht aus dem offiziellen PlayStore stammen, erst einmal nicht erlaubt. Unter „Sicherheit“ oder den „Anwendungen“ lässt sich die Installationssperre entblocken, in dem man die Installation von „Apps unbekannter Herkunft“ erlaubt.

WhatsApp Beta Version als APK downloaden

Jetzt kann der Android-User die WhatsApp Beta Version als APK (Android Package Files) downloaden. Diese sind eine Art ZIP-Datei, die von Android Phone automatisch erkannt und installiert werden. Zum Download einfach die entsprechende Homepage im Browserfenster öffnen oder die Datei per USB-Kabel oder Mail aufs Handy laden und dort ausführen.

Hier gibt’s die Beta der neuen Whatsapp Version zum Download

Probleme mit der WhatsApp Beta Version – die Deinstallation

Achtung! Beta-Versionen sind häufig noch unfertig und voller Bugs. So kann es vorkommen, dass die App komplett abstürzt, wenn man ein Feature öffnen will, dessen Pfad noch nicht komplett angelegt ist. Ob die Beta schon zu gebrauchen ist, hängt davon ab, wie gut sie bearbeitet und upgedated wird. Manche neuen Features sind auch einfach noch nicht fertig entwickelt und integriert, so zum Beispiel das Telefonieren mit WhatsApp.

Die WhatsApp Beta kann aber auch Vorteile haben, wenn zum Beispiel ein Update mal wieder nicht funktionieren will, kann man auf die Version umschwenken. Sollte die Beta der neuen WhatsApp Version doch zu viele Probleme machen, lässt sie sich ganz einfach wieder entfernen. Dazu muss einfach WhatsApp auf dem herkömmlichen Wege über das Menü deinstalliert werden. Anschließend kann man sich die offizielle Version wieder aus dem PlayStore ziehen.

Aufmacherbild: JANUARY 27, 2014 – BERLIN: the logo of the brand „WhatsApp“ ;. via Shutterstock / Urheberrecht: 360b

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -