Neues Feature – Google Earth zeigt die Welt im Zeitraffer
Kommentare

Durch Google Earth ist die Welt etwas kleiner geworden, denn die Software ermöglicht es uns beeindruckende Bilder aus entfernten Ländern näher zu bringen. In Zusammenarbeit mit der NASA, dem TIME Magazine und dem U.S. Geological Survey (USGS) hat Google ein Projekt gestartet, das Satellitenbilder im Zeitraffer zeigt, die mithilfe der Google Earth Engine erstellt werden können. Von der Abholzung des Regenwaldes über die Städteentwicklung Las Vegas bis hin zum neuen Sportplatz im benachbarten Bezirk, kann sich nun jeder selbst ein Bild vom Einfluss des Menschen auf unsere Umwelt machen.

Auf der Homepage bietet Google einige Beispiele, die die Veränderung der Welt in nur 28 Jahren deutlich belegen und auch die Folgen unseres Handels, wie Umweltschäden infolge des Klimawandels, aufzeigen. Manche Filme sind beeindruckend, andere furchterregend und augenöffnend.

Neben den Zeitraffer-Videos, die etwa das Verschwinden des Aralsees in Zentralasien oder die Gletscherschmelze in Alaska zeigen, kann jeder Punkt auf der Welt, von dem Satellitenaufnahmen existieren, angewählt werden. Der Nutzer bestimmt dabei selbst den Zoomfaktor und die Geschwindigkeit des Filmes.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -