Newsgame Hackathon in Köln
Kommentare

Am 6. und 7. Mai findet der erste Newsgame Hackathon Europas in Köln statt, veranstaltet von dem Cologne Game Lab und dem Game Studio the Good Evil.

Ziel ist, dass Journalisten, Programmierer und Game Designer innerhalb von 48 Stunden Spiele journalistischen Inhalts entwickeln. Auf der internationalen Computerspielkonferenz „Clash of Realities“ werden die Ergebnisse dann präsentiert.

„Newsgames ermöglichen, im Unterschied zu traditionellen linearen Medien, die interaktive Erfahrung von Inhalten und eignen sich sehr gut, um Systeme zu verstehen“, erklärt Marcus Bösch, Journalist und Mitbegründer von the Good Evil.

Der erste Newsgame Hackathon fand 2013 in New York statt. Damals haben diverse Magazine und Nachrichtenagenturen Spiele entwickelt, die zugleich ansprechende Aspekte des Gamings mit harten News und Fakten verknüpften, ohne Plump und unausgereift zu wirken.

Die Teilnahme am Newsgame Hackathon ist kostenlos. Game Designer, Programmierer, Grafiker und Journalisten aus ganz Europa können sich bis zum 20. März auf einen der 30 Plätze bewerben. Interessierte aus Österreich und der Schweiz können sogar auf eines der jeweils 3 Stipendien für Reise- und Unterkunftskosten hoffen, die von der „Neue Zürcher Zeitung“ und dem Forum „Journalismus und Medien“ vergeben werden. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -