NSA am Telefon: Bitte stellen Sie meine gelöschte Mail wieder her
Kommentare

Was tun, wenn man in Gedanken eine wichtige E-Mail löscht? Aus dem Papierkorb ist sie in der Regel nach 30 Tagen verschwunden, wenn man an den Standardeinstellungen des Servers nichts geändert hat. Was also, wenn man am 31. Tag plötzlich feststellt, dass wichtige Infos und Termine mit der E-Mail ins Nirvana verschwunden sind?

Der niederländische Journalist Bahram Sadeghi wandte sich wegen genau dieses Problems an die Telefonzentrale der NSA. Die Nummer bekommt man völlig unspektakulär durch einen Besuch der NSA-Website www.nsa.gov heraus.

Sadeghi fragte die nette Dame am anderen Ende der Leitung, ob sie ihm eine gelöschte E-Mail wiederherstellen kann. Er benutze Gmail und weiß, dass die NSA schließlich Internet- und Providerdaten speichert und auswertet. Er fragte auch gezielt nach einer Kooperation zwischen dem Geheimdienst und Google. Dass er, um Hilfe zu bekommen, an der richtigen Adresse war, dessen war er sich vollkommen sicher. Gerade weil er wegen seiner iranischen Wurzeln von großem Interesse für die NSA sein sollte.

Natürlich ist dieser Anruf mit einem Telefonstreich gleichzusetzen und sollte auch nicht anders aufgefasst werden. Man hätte sich von den beiden NSA-Telefondamen (erst jemand von der Hotline, später ihre Vorgesetzte) etwas mehr Sinn für Humor gewünscht. Das Video in voller Länge seht Ihr hier:

Aufmacherbild: Police von Shutterstock / Urheberrecht: Julien Tromeur

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -