Office für iPad und iPhone kostenlos – Beta für Android
Kommentare

Die im März fürs iPad veröffentlichte Office-App ist nach Angaben von Microsoft über 40 Millionen Mal über den App Store geladen worden. Den Erfolg zum Anlass nehmend hat Microsoft nun verkündet, dass ab sofort für iOS neben der iPad-Variante auch eine iPhone-Version des Office-Pakets kostenlos zur Verfügung steht – mit gewissen Einschränkungen, versteht sich.

Basisanwendungen von Office gratis – Extras kosten

Während zuvor das kostenpflichtige Office-365-Abo vorausgesetzt wurde, um Dokumente bearbeiten zu können, bietet der Software-Hersteller nun die Basisfunktionen zur privaten Nutzung für iOS gratis an. Bedingung ist aber, dass der User sich bei Microsoft ein Konto anlegt. Systemvoraussetzung ist mindestens iOS 7. Zudem sei erwähnt, dass spezielle Diagramm-Funktionen bei Excel weiterhin nur mit dem Office-365-Paket zur Verfügung stehen (Jahrespreis für Privatkunden 99 Euro im Jahr). Nach dem Prinzip: Erst Anreize schaffen und im Nachhinein für spezielle Dienste zahlen, versucht sich Microsoft mit seinem Office-Angebot nun offenbar weiter unter Apple-Usern zu etablieren. Für kommendes Jahr ist außerdem eine neue Outlook-Version für Mac geplant.

Wer das Office-365-Abo hat, kann als Privat-User zudem unbegrenzt auf der OneDrive-Cloud von Microsoft Speicherplatz in Anspruch nehmen.

Ankündigung neuer Office-App für Android

Keine Bange, auch für die Android-Community ist für das Frühjahr nächsten Jahres eine neue, womöglich die Basisfunktion umfassend kostenlose Office-App für Tablets geplant. Eine vorab Beta-Version kann man allerdings mit der entsprechenden Registrierung schon jetzt testen. 

 

Aufmacherbild: Tablet and smartphone user via Shutterstock / Urheberrecht: Twin Design

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -