OneNote: Microsoft baut Notiz-App für iOS aus
Kommentare

Microsoft hat vier große Updates für die Notizen-Applikation OneNote für Mac, iPad und iPhone herausgebracht. In einem Blogeintrag verkündet das OneNote-Team, mit den Neuerungen direkt auf die häufigsten Wünsche der Kunden eingegangen zu sein: die App sei mit zahlreichen neuen Features angereichert worden.

Einige der neuen OneNote-Funktionen im Überblick

Eine neue Funktion betrifft die Kompatibilität mit OneDrive for Business. Digitale Notizzettel, die auf OneDrive for Business abgespeichert sind, können nun vom Mac aus abgerufen werden. Seit April gibt es OneDrive for Business als eigenständigen Service für Geschäftsleute, dieser Cloudspeicher-Dienst wird jetzt von OneNote unterstützt.

Außerdem können Dateien, wie PDF- oder Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen nun an die Notizen angefügt, abgerufen und per AirDrop freigegeben werden. Auch von unterwegs können Fotos und Ähnliches in OneNote eingefügt werden.

Passwortgeschützte Bereiche, die noch mit OneNote für Windows erstellt wurden, können mit dem Update auch vom Mac, iPhone und iPad abgerufen und im Anschluss wieder geschlossen werden. Ist man einige Minuten inaktiv, wird die Sperrung automatisch wieder aktiviert.

Ausführliche Beschreibungen der Neuerungen sind auf dem OneNote-Blog nachzulesen.

Aufmacherbild: old sheet of paper for notes and clip via Shutterstock / Urheberrecht: sergign

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -