Opera 14 für Android auf Basis des Chromium 26
Kommentare

Währed es moderne Chrome-Browser für Android immer nur als ruckelige Beta-Version gibt, prischt Opera mit seinem Android-Browser in Version 14 vor. Wie vor wenigen Monaten angekündigt, kommt dieser mit einem vollwertigen Chromium-26-Unterbau daher. Letzterer wurde sogar um ein paar Extras aufgewertet, wie dem nativen HTML5-Color-Picker nach <input type=color> oder WebGL 3D-Kontext wie in der Odin Demo gezeigt.

Im UI wurde an einigen Ecken nachgebessert. Speed-Dial zeigt künftig dynamische Favoriten und Lesezeichen gemeinsam auf einer Seite an. Die History lässt sich in Opera for Android 14 über ein Swipe vom linken Rand aufrufen. Und generell hat man das Interface so umgestaltet, dass es sich auch mit nur einer Hand gut bedienen lassen soll.

Opera 14 for Android gibt es für Android-Geräte ab Version 2.3. Die derzeitige Version hat noch ein paar Einschränkungen. So lassen sich noch keine anderen als die vorgegebenen Suchanbieter auswählen. Die about://-Seiten wurden ebenfalls zunächst gesperrt. Auch ist das UI derzeit besonders für Smartphones optimiert, während Tablets erst in künftigen Versionen UI-Anpassungen erhalten sollen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -