Oracle mit neuen Rechenzentren in Deutschland
Kommentare

Seit der NSA-Affäre und den Enthüllungen Edward Snowdens ist die Sicherheit digitaler Daten grundsätzlich mit einem Fragezeichen versehen und die Diskussion über die Überwachung im Internet allgegenwärtig. So versuchen europäische Unternehmen, um beim Kunden womöglich einen sichereren Eindruck zu erwecken, ihre Online-Dienste von europäischen Rechenzentren aus anzubieten.

Oracle plant Rechenzentren in Deutschland

Nun gesellt sich auch der US-amerikanische SAP-Konkurrent Oracle dazu und will zwei neue Rechenzentren in Deutschland – München und Frankfurt – einrichten, um so den Sicherheitsbedenken seiner Kunden entgegenzuwirken. 

Europäische Unternehmen sollen profitieren

Profitieren sollen besonders Unternehmen, die aus Sicherheitsgründen ihre Cloud-Dienste aus Deutschland beziehen wollen, so Jürgen Kunz, der Oracle-Deutschlandchef. Es gäbe zwar deutsche Kunden, die beim Lagern digitaler Daten in US-amerikanischen Rechenzentren kein Problem hätten. Grundsätzlich bliebe Datensicherheit hierzulande ein hochsensibles Thema und die Skepsis US-amerikanischen Online-Diensten gegenüber groß. Dank der neuen Rechenzentren in München und Frankfurt soll der Bezug der Cloud-Dienste aus Deutschland ermöglicht werden:

The new facilities located in Frankfurt and Munich, Germany, will be fully operational before the end of 2014 and initially be used to support the provision of Oracle ERP Cloud, Oracle HCM Cloud and Oracle Sales Cloud, as well as Oracle Service Cloud and Oracle Talent Management Cloud.

Noch in diesem Jahr sollen die beiden Rechenzentren ans Netz gehen, wie der Konzern am vergangenen Sonntag angekündigt hat.    

 

Aufmacherbild: GBIC fiber optic communications switch equipment installed in large data center. von Shutterstock/ Urheberrecht Sorapop Udomsri

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -