OS X Update 10.9.2 ist da: erweitertes Face-Time und SSL-Sicherheitslücke
Kommentare

Apple hat das sehnlichst erwartete 10.9.2-Update für Mac OS X veröffentlicht, das vor allem die am Wochenende scharf kritisierte SSL-Sicherheitslücke schließt, die es Hackern erlaubte, sich nach dem „Man in the Middle“-Prinzip in vermeintlich sicher verschlüsselte Verbindungen einzuklinken und Daten auszulesen und zu manipulieren. Das iOS-Update folgte prompt auf die Entdeckung, für OS X ließ sich Apple ein paar Tage Zeit. Der Fehler im Systemcode bestand wahrscheinlich schon seit mehreren Monaten. 


Das bringt 10.9.2

Neben dem Schließen der SSL-Sicherheitslücke hält die neue Version von OS X Bugfixes für diverse nervige Problemchen und neue FaceTime-Funktionen bereit. Die Fehler in Mail und Safari gehören der Vergangenheit an. Außerdem beseitigt das Update laut Apple Störungen bei der Audiowiedergabe und dem Herstellen von VPN-Verbindungen. FaceTime, Apples Skype-ähnlicher Video-Chat-Dienst, bekommt Audio-Call-Funktionen wie auch die iOS-Version. Hier gibt’s alle Neuerungen auf einen Blick.

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -