OutBank 2 mit iCloud Sync erschienen: zu viel Geld für zu kleines Update
Kommentare

Der Nachfolger des erfolgreichen iOutBank Pro ist heute mit einigen Tagen Verspätung im App Store erschienen. Ursprünglich war die neue Version mit dem Namen Outbank 2 für den 13. Januar angekündigt. CEO Tobias Stöger entschuldigte sich bereits am Dienstag für das verspätete Erscheinen.

Jetzt ist die Banking App jedenfalls in Apples mobilem Softwarehaus zum Preis von 1,79 Euro zu finden. Was an der neuen Version sofort auffällt, ist das frischere Design, das jedoch nicht unbedingt für eine bessere Übersicht sorgt. Die nun alte Version iOutBank Pro ist ebenso übersichtlich und darüber hinaus kostenlos erhältlich.

outbank

Die größte Neuerung der App, ist vor allem das iCloud Syncing. Hat man mehrere iOS.Geräte oder verwendet die Outbank App für den Mac, sorgt die iCloud-Synchronisation dafür, dass alles auf demselben Stand bleibt.

outbank

Enttäuschend sind dennoch die Kosten von 1,79 Euro für zwei neue Features: iCloud Sync und Fotoüberweisung. Hinzu kommen weitere 89 Cent falls man die Druckfunktion per In-App-Kauf dazubucht. Der Rest sind lediglich Design-und Logoänderungen. Der Normalpreis der iOutBank lag einmal jenseits der 5 Euro. Kunden, die also die App damals zum vollen Preis gekauft haben, dürften jetzt zurecht verärgert sein. Nichtsdestotrotz funktioniert die Migration von iOutBank (Pro) zu OutBank 2 tadellos und vollautomatisch. Einzig die Synchronisation sorgte bei einigen Nutzern bereits für Abstürze. 

Und hier ist das Werbevideo der stoeger it GmbH:


Screenshots: iTunes Vorschau

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -