Parallax Scrolling erweckt Short Story der New York Times zum Leben
Kommentare

Parallax Scrolling ist ein Augenschmaus für jeden Pixelliebhaber. Durch einfaches Scrollen am Mausrädchen werden in der Regel Bilder oder andere Elemente in Bewegung gesetzt, wodurch eine auf den ersten Blick statische Website plötzlich dynamisch und lebendig wirkt.

Ein Beispiel ist die Portfolio-Website einer kleinen schweizerischen Design-Agentur, die wir hier bereits vorgestellt haben. Auch Google bediente sich moderner Parallax-Scrolling-Effekte bei der Bekanntgabe des Betriebssystemupdates Android 4.4 alias KitKat.

Nun möchten wir Euch die Kurzgeschichte Tomato Can Blues, die in der Online-Ausgabe der New York Times veröffentlicht wurde, ans Herz legen. Mittels Parallax Scrolling werden hier gezielt Comic-Elemente in Bewegung versetzt, um den Plot illustrativ zu untermalen.  

http://www.nytimes.com/projects/2013/tomato-can-blues/

Die einzelnen Bilder erscheinen nach und nach durch Scrollen (Screenshot: http://www.nytimes.com/projects/2013/tomato-can-blues/)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -