Parallax Scrolling macht dem Flat Design Beine [Webdesign-Surftipp]
Kommentare

Spätestens seit dem Redesign des mobilen Apple-Betriebssystems iOS ist klar: Die aktuelle Bildsprache des Internets ist flach! Keine aufwendigen Texturen, wenig dreidimensionale Strukturen und fast keine zuckenden oder hüpfenden Animationen.

Weil sich die Webdesigner, Pixelschubser und andere Kreativen, die das Netz optisch mit gestalten, aber den Spaß an den Animationen nicht nehmen lassen möchten, nutzen sie Parallax Scrollingum dem Webseiten Leben einzuhauchen.

Die HTML5-basierte Webseite Reunitetheriver.com zeigt, wie man dem schlichten Flat Design mit viel Farbe und netten Parallax-Scrolling-Elementen aufpeppen kann. Reunitetheriver.com möchte darauf aufmerksam machen, dass der Colorado-River so wenig Wasser trägt und deshalb den Golf von Kalifornien nicht mehr erreicht.

Passend zum Thema kann sich der Besucher von Reunitetheriver.com an einem vertikal angelegten Fluss entlangscrollen. Dabei bewegen sich kleine Wolken, und Vögel beim Scrollen zeitversetzt zum Hintergrund, weil sie auf verschiedenen Ebenen liegen. Das verleiht der Seite Tiefe und der Nutzer hat eine gute UX, weil die Seite unmittelbar auf seine Scrollbewegung reagiert und damit optisch mit ihm interagiert.

Reubite the river

Screenshot: Reunitetheriver.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -