Per Photoshop ins Fettnäpfchen: Iran schwindelt Kampfjet in die Lüfte
Kommentare

Was sagt man dazu. Um die Welt davon zu überzeugen, dass die eigenen Kampfjets bereits durch die Lüfte kreisen, musste eine Fotomontage herhalten. Leider ist die alles andere als professionell, sodass selbst Laien die Fälschung auf den ersten Blick erkennen.

Das verwendete Foto, das über die persische Nachrichtenwebsite http://www.khouznews.ir verbreitet wurde, nutzte als Hintergrundbild, wie Gizmodo herausfand, ein frei verfügbares Wallpaper des Mount Damavand und setzte den Flieger aus iranischer Produktion, den Qaher 313, oben drauf. Peinlich!

Eigentlich hätte man ja glauben können, dass die Iraner aus ihren Fehlern lernen würden, gab es doch in der Vergangenheit schon ähnliche Photoshop-Blamagen. Einmal wurde einer Aufnahme eine Rakete hinzugefügt, um nach außen hin eine starke Rüstung zu signalisieren. Ein anderes Mal behauptete der Iran, einen Affen ins Weltall und wieder zurückgeschickt zu haben. Bei den Beweisfotos zeigte sich aber, dass es sich um zwei verschiedene Äffchen gehandelt hatte. Na hoffentlich ist Affe 1 noch am Leben.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -