Piwik 1.11 macht Flash-Plugin überflüssig
Kommentare

Die kostenlose Google-Analytics-Alternative Piwik erhält im jüngsten Feature-Release 1.11 ein überarbeitetes User Interface, das mit einer Weltkarte daherkommt, die die Herkunft Eurer Besucher in Echtzeit darstellt. Die Visitor Maps werden in SVG gerendert, sodass kein Browser-Plugin mehr zur Darstellung derselben notwendig ist. Neue Tooltips holen erweiterte User-Infos ohne zusätzliche Klicks zum Vorschein.

pivwik

Piwik 1.11 rendert Maps in SVG und beitet hilfreiche Tooltips zu Gästen in der Echtzeit-Ansicht

Des Weiteren wurden Logging-Informationen erweitert, um die Herkunftsseiten der Gäste einzelner Länder separat zu erkennen. Das überarbeitete SMS-Feature schickt Euch zu einer festgelegten Uhrzeit einen Bericht via Kurznachricht. Das JavaScript-Snippet mit den Tracking-Möglichkeiten, die eine bestimmte Seite bieten soll, könnt Ihr ab sofort sehr einfach mit dem Tracking Code Generator komponieren.

Mehr Infos und Bilder, insbesondere zu dem neuen Karten-Feature, könnt Ihr im Blog-Artikel zum Piwik-Release 1.11 bekommen. Eine Installationsanleitung für das Update findet Ihr in der Dokumentation.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -