Places: Alpha Tester gesucht
Kommentare

Vor nicht allzu langer Zeit berichteten wir über einen neuen Service namens Places.

Places – ein verschlüsselter Cloudservice

 Screenshot: www.joinplaces.com

Screenshot: Places 

Places hat den Anspruch, eine solide Lösung zum File-Sharing, ähnlich wie Dropbox, anzubieten, die nicht nur einfach zu bedienen, sondern mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen ist.

Places gibt es mittlerweile als Alpha Version für Windows, Mac und Linux und steht kostenlos zum Download bereit. Dabei sucht das Startup weniger User als vielmehr Tester für ihren Service, der während der Alpha und Beta Testphase kostenlos sein wird.

Join Places

Unter Join Places kann die aktuelle Alpha Version heruntergeladen werden. Und nach einer kurzen Anmeldung kann es auch schon losgehen.

Screenshot: Places for Windows

Screenshot: Places Startbildschirm

Die Benutzung von Places erklärt sich von selbst. Auf der rechten Seite des Startbildschirms können Kontakte hinzugefügt werden, was zum jetzigen Zeitpunkt am besten noch mit einer persönlichen E-Mail geschieht, da noch nciht allzu viele Personen von dieser neuen Plattform wissen. Bisher lassen sich scheinbar noch keine Kontakte hinzufügen, die selbst keinen Places Account haben.

Auf der linken Seite, lassen sich Places erstellen. Im Grunde ist dies eine Dateistruktur, der ein Überbegriff zugeordnet werden kann. In diesen Ordner kann Content via Drag and Drop oder den Befehl „add files“ hineingezogen werden. Im Grunde funktioniert dies so ähnlich wie Dropbox.

Der Unterschied ist jedoch, dass sich zwischen den Kontakten auch Messages verschicken lassen, die, genauso wie der geteilte Content, verschlüsselt sein werden.

Screenshot: Places for Windows

Screenshot: Places Startbildschirm

 

Sobald Places in die Beta Phase übergeht, könnten diese Dateien auch tatsächlich teilbar sein und alle Verwendungen funktionieren. Wenn die Testphase abgeschlossen ist, wird der Service kostenpflichtig, soll jedoch nach den Aussagen auf der Homepage einen fairen Preis haben.

Die bis dahin geteilten und hochgeladenen Dateien (und vermutlich auch die Accounts) sind in der kostenpflichtigen Version nicht mehr gültig und müssen neu angelegt werden.

 

Aufmacherbild: Alte Tasten in Cyanblau von Shutterstock/ Urheberrecht Scott Rothstein

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -