Pokémon auf Google Maps: Schnapp sie Dir alle!
Kommentare

Google erlaubt sich gerne mal den einen oder anderen Scherz – ob es nun April ist oder nicht. Auf Google Maps tauchen immer mal wieder neue Hoaxes auf, z.B. wird einem bei einer bestimmten Route vorgeschlagen zu surfen, um den Ozean zu überqueren. Oder bei der der Suche nach „Police Phone Box“ wird die Innensicht der weltberühmten Telefonzelle aus der TV-Serie „Doctor Who“ angezeigt.

Kein Wunder ist es da, dass sich Google den ganz großen Spaß für den ersten April aufbewahrt hat und der war in Japan bereits gestern: mit dem neuesten Update lassen sich per Google Maps App auf iOS und Android  jetzt Pokémon sammeln. Unter der Suchleiste befindet sich ein Icon der das Abenteuer startet. Überall auf der Welt verstreut sind 150 Pokémon versteckt – und lassen sich tatsächlich fangen! In der App integriert ist sogar ein Pokédex, der es einem erlaubt zu überblicken welche von den Fantasie-Tieren man bereits aufgespürt hat.

Released wurde das Feature mit einem Video, das mittlerweile viral gegangen ist. Und hier fängt der Aprilscherz erst richtig an. Das Unternehmen möchte angeblich eine Stelle vergeben an den „Pokémon Master“, der alle Pokémon fängt. In dem Video wird das Abenteuer mit dem Smartphone außerdem mit Augmented-Reality-Elementen dargestellt. 

Wer schon immer als Pokémo Master bei Google angestellt sein wollte, der sollte sich beeilen, die Funktion gibt es nur noch bis morgen. Na dann, April, April.

Aufmacherbild: NEW YORK – NOVEMBER 28: Pokemon Pikachu balloon is flown low because of weather condition at the 87th Annual Macy’s Thanksgiving Day Parade on November 28, 2013 in New York Cityvia Shutterstock / Urheberrecht: lev radin

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -