Project Hera: Googles nächster große Android-Umbau?
Kommentare

Seit geraumer Zeit wird darüber spekuliert, ob Google seine beiden Betriebssysteme Chrome OS und Android zusammenführt. Diese Gerüchte hat Google dementiert. Jetzt deutet alles darauf hin, dass Google seine Web-Services/Chrome-Apps und die Google-Suchergebnisse näher mit Android verzahnen will. Die Blogger von Android Police wollen herausgefunden haben, dass Google gerade am nächsten großen Umbau für Android unter dem Namen „Project Hera“ arbeitet

Die Vereinheitlichungen der Services dürften sowohl das Design, als auch die Funktionalität der Dienste betreffen. Android Police hat, basierend auf den Informationen, die sie erhalten haben, Mockups erstellt, die das neue Design zeigen. Sie sehen dem vor kurzem geleakten Design der Gmail-App sehr ähnlich. Es scheint, dass die Vereinheitlichung der Dienste so weit geht, dass die Multitasking-Funktionen von Android komplett neu positioniert werden. So soll beispielsweise eine Desktop-Suche in Google Maps auch gleichzeitig auf dem Smartphone/Tablet geöffnet werden, sodass die Plattform im fließenden Übergang gewechseln werden kann. Außerdem sollen die Benachrichtigungsfunktionen mit Hera signifikant erweitert werden. 

Android Police betont, dass einige Details noch nicht genau interpretiert werden können. Wohin die Reise im Groben geht, darüber bestehe jedoch kein Zweifel. Bahalten die Blogger recht, wäre dies der größte Android-Umbau seit Version 3.0 auf Android 4.0. Wann Hera Einzug auf Android-Systeme erhält, ist noch nicht offiziell bestätigt. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -