Projekt Ara: Verkaufsstart für modulares Smartphone steht fest
Kommentare

Im kalifornischen Mountain View fand am Dienstag die erste Developer Konferenz von Project Ara statt. Wir berichteten bereits darüber, dass das Google Tochterunternehmen Motorola mit diesem Projekt ein modulares Smartphone auf den Markt bringen will. Modular meint, dass sich die verschiedenen Bauteile des Gerätes, wie der Prozessor, die Tastatur, die Batterie und so weiter, jederzeit einzeln austauschen lassen. Nun gab der Projektleiter Paul Emerenko auf der Konferenz den Verkaufsstart sowie den Preis für die Basisversion des Smartphones bekannt. Bereits ab Januar 2015 wird das Gerät zu kaufen sein, lediglich um die 50 US-Dollar soll es kosten. Er nannte das Gerät „Gray Phone“ und erklärt die Farbwahl folgendermaßen:

It’s called the Gray Phone because it’s meant to be drab gray to get people to

customize it

Eine triste Farbe soll die Menschen also dazu motivieren, das Smartphone ihren eigenen Wünschen anzupassen. Ob sie das tatsächlich schon ab Januar nächsten Jahres tun können, bleibt abzuwarten. Denn auf dem modularen Gerät soll Android laufen und Android ist bis dato nicht in der Lage, diese Art von Hardware zu unterstützen. Emerenko tut diese Tatsache allerdings mit dem Argument: „The good news is that we’re Google“ ab. Na dann kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -